„Not und Gebot – Grundrechte in Quarantäne“

Autor und Sprecher: Heribert Prantl
Technik: Astrid Kohrs und Martin Freitag
Regie: Dana Golombek von Senden

Heute in der Sendung bei Markus Lanz!!!

aus dem Buch:

„Hoffnung ist der Wille zur Zukunft. Diese Hoffnung muss wieder Atem bekommen.“


„«Kinder sind unsere Zukunft» – das hört man in der Politik jeden Tag. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Auch die Alten sind «unsere Zukunft», denn die Zukunft ist das Alter. Der Respekt vor den Kindern und der Respekt vor den Alten gehören zusammen; er ist das Band, welches das Leben umspannt.“


„Die Vorstellung, die Mutter im Altersheim nicht besuchen zu dürfen, die Vorstellung, dass sie verzweifelt wartet und in der Einsamkeit an Einsamkeit stirbt – die bloße Vorstellung treibt mich um. Ich hätte bei Gericht eine einstweilige Verfügung beantragt, um eine Umarmung zu erwirken. Ich hätte am Rechtsstaat gezweifelt, wenn er diese elementare Geste der Menschlichkeit verweigert hätte.“

„Über die Kinderarmut in Deutschland wurde und wird viel zu wenig diskutiert. Auch hier geht es um die Behebung einer Notlage von nationaler Tragweite.“


„Wenn es künftig bei jeder einzelnen Infektion einen SchulShutdown gibt – dann besteht das viel größere Risiko darin, dass eine ganze Generation massive und nicht heilbare Verletzungen erleidet. Es geht nichts über Lernen in Gemein- schaft unter Anleitung. Der Shutdown ist kein Heilmittel, er ist ein Elend.“

MartinaBleuler

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.